Jubiläums-Indiaca-Turnier

06.07.2011 17:06 von Tim Schächterle (Kommentare: 0)

Am 2. Juli haben sich 4 mutige Mannschaften eingefunden, um sich im Winnender Stadion miteinander zu messen. Warum mutig? Weil zeitgleich das Bezirksspielfest im Handball für die weibliche E-Jugend ausgetragen wurde und deshalb viel Zuschauerpotential vorhanden war.

„Sport am Zweiten“ unserer Gesamtkirchengemeinde hat sich in 2 Trainingseinheiten intensiv darauf vorbereitet und stellte auch die nach Lebensjahren älteste Mannschaft. „Hangover“ nannte sich unsere CVJM-Jugendmannschaft, die dazu den Gegenpart (= jüngste Mannschaft) darstellte. Die beiden weiteren Mannschaften „Gegenwind“ und „Old Schmatterhand“ haben sich spontan zusammen gefunden. Bei sonnigem Wetter und einigem Wind gab es spannende Matches und interessante Flugbahnen zu bestaunen – durch den Wind auch unter den momentan Aktiven. Nach einer relativ klaren Hinrunde für „Hangover“ wurde es in der Rückrunde noch einmal spannend. Jetzt kamen die anderen Mannschaften auf und stellten dem Favoriten vor echte Herausforderungen. „Sport am Zweiten“ besiegte nun „Hangover“ und auch „Old Schmatterhand“ konnte nach zuvor 2 Niederlagen und 1 Sieg die Rückrunde mit 2 Siegen und 1 Unentschieden besser gestalten. Und so kam es, dass das letzte Spiel zwischen „Hangover“ und „Gegenwind“ über den Turniersieg entscheiden würde. „Hanover“ konnte diese Partie für sich entscheiden und gewann damit das Turnier vor „Old Schmatterhand“, „Gegenwind“ und „Sport am Zweiten“.

Jeder Teilnehmer bekam bei der Siegerehrung eine Urkunde und eine Jubiläumstasse mit CVJM-Fruchtis überreicht. Herzlichen Dank an unsere Indiacaprofis Petra und Markus, die dieses Turnier vorbereitet und damit möglich gemacht haben. hansjörg

Zurück

Einen Kommentar schreiben